Dankgang nach Ast

Am letzten Samstag im Mai macht sich die Döferinger Pfarrei traditionell auf zur Gottesmutter nach Ast um das Versprechen ihrer Vorfahren einzulösen.

Dazu machten sich auch heuer wieder rund  dreißig Walfahrer  bereits um sieben Uhr von der Döferinger St. Ägidiuskirche in Richtung Ast über die Ortschaft Thurau bei strahlendem Sonnenschein  auf.

An der Spitze waren wieder die Ministranten mit dem  Pilgerkreuz. Das fleißige Vorbeten  des Rosenkranzes übernahm in diesem Jahr wieder Pfarrer Alfons Eder.  In Ast eingetroffen wurden die Döferinger Fußwallfahrer durch den  Aster Ruhestandgeistlichen, Pfarrer Raimund Arnold, am Treppenaufgang zur Kirche  erwartet.  Zusammen mit Pfarrer Alfons Eder feierten die Pilger dann in der Aster Pfarrkirche einen würdigen Gottesdienst. Pfarrer Eder meinte, dass der Gottesdienst nicht nur ein Bittgottesdienst, sondern vielmehr auch ein Dankgotttesdienst sei.

Die Messe endete mit der Bitte um gedeihliches Wetter. Nach der Messe stärkten sich die Pilger bei einer Brotzeit, welche die fleißigen Damen der Aster Pfarrgemeinderats im Aster Pfarrheim wieder hergerichtet hatten. Danach trat man bei schönstem Pilgerwetter betend den Heimweg nach Döfering an.

Kategorien: Döfering

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur alten Website