Schönthal. Den Gottesdienst zum Erntedankfest nutzt die Katholische Landjugendbewegung seit vielen Jahren, um gebackene Minibrote nach dem Gottesdienst gegen eine Spende zu verkaufen. Die Jugendlichen engagieren sich dabei als aktive Christen für eine lebendige Kirche. In diesem Jahr steht die Aktion unter dem Thema „Wir kriegen`s gebacken – für unser Dorf und die Eine Welt.“

Pfarrer Alfons Eder segnete zum Abschluss des Erntedankgottesdienstes die von der Bäckerei Dirnberger gespendeten Brote und bat um Unterstützung der Schönthaler Jugendlichen für einen gemeinnützigen Zweck und eine gerechte und zukunftsfähige Welt.

Kategorien: Schönthal

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur alten Website