10. Juni Erstkommunion in Schönthal; 16. Juli Firmung der Firmlinge aus Schönthal, Döfering und Hiltersried in der Stadtpfarrkirche Rötz

Weihrauch, Kreide und Kohle werden im Umschlag verteilt – „Gesund werden – gesund bleiben! Ein Kinderrecht!“

Schönthal/Döfering/Hiltersried. Die Corona-Pandemie hält viel Altgewohntes noch immer in Atem und verhindert Altbewährtes. Davon ist auch wiederholt die alljährliche Sternsingeraktion betroffen. Die aufwendigen Hygienevorschriften für die Sternsingerbesuche haben die Pfarrgemeinderäte der Pfarreiengemeinschaft Schönthal, Döfering und Hiltersried gemeinsam mit Pfarrer Alfons Eder und Gemeindereferentin Rosa-Maria Roth erneut dazu veranlasst, die Sternsinger-Aktion 2022 als „Sternsinger per Post“ durchzuführen.

In den Tagen vor dem Dreikönigstag am 6. Januar werden die Ministranten Umschläge mit allen notwendigen Materialien, bestehend aus Weihrauch, Kreide und Kohle, einem Hausgebet und dem Aufkleber für die Türen, zur eigenständigen Durchführung der Hausweihe verteilen. Enthalten ist auch ein Aufruf und ein Info-Flyer über die mit den Sternsingern verbundene Spendenaktion „Drei-Königs-Singen“, sowie eine zugehörige Spendentüte. Die Spendentüten können in den Pfarrkirchen in die bereitgestellten Urnen eingeworfen werden. Überweisungen sind ebenso möglich auf das Konto des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ e.V. bei der Pax-Bank eG, IBAN: DE95 3706 0193 0000 0010 31, BIC: GENODED1PAX. Die Pfarreien bitten um Verständnis für diese ungewöhnliche Aktion und hoffen dennoch auf eine großzügige Spende unter dem diesjährigen Motto „Gesund werden – gesund bleiben! Ein Kinderrecht!

 

Mitglieder des Gesamtpfarrgemeinderates und das Pfarrteam haben rund 750 Sternsingerbriefe zusammengestellt. Anfang Januar wird die Sternsingerpost verteilt. Briefe liegen auch in den Pfarrkirchen auf.

Zur alten Website