Pfarreiengemeinschaft Schönthal, Döfering und Hiltersried bei der Eröffnung der Aktion Dreikönigssingen in Neunburg vorm Wald

Mehr als 950 Sternsinger aus dem gesamten Bistum Regensburg haben sich an der zentralen Eröffnung der Aktion Dreikönigssingen in Neunburg vorm Wald beteiligt, unter ihnen auch knapp 50 aus der Seelsorgeeinheit Schönthal, Döfering und Hiltersried. Begleitet wurden sie von Pfarrer Alfons Eder und Pastoralreferentin Rosa-Maria Roth.

„Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ lautet das diesjährige Motto der bundesweit 62. Sternsingeraktion.

Zur zentralen Sternsingeraussendung in der Diözese Regensburg reisten die Mädchen und Jungen bereits am Vormittag mit dem Bus an. Nach dem Check-In in der Schwarzachtalhalle und dem Einkleiden machten sie sich in einem langen Zug zur Pfarrkirche Sankt Josef auf. Dort wurden sie an der Pforte von Bischof Dr. Rudolf Voderholzer willkommen geheißen. Voderholzer begrüßte jeden Sternsinger persönlich mit Handschlag und einigen persönlichen Worten. Schnell füllte sich das Gotteshaus mit den Weisen und nach dem Einzug des Bischofs auch mit den mitgereisten Betreuern. Sehr persönlich und nahe bei den Kindern dankte Bischof Rudolf für das geleistete Engagement und stellte das diesjährige Themenland Libanon vor.

Nach der Andacht zogen die Weisen mit Ihren Sternen zurück zur Stadthalle. Viele Passanten blickten auf die beeindruckende Schar an Sternsingern in ihren farbenfrohen Gewändern. Nach Tee und Brezen und der persönlichen Begegnung mit dem Bischof ging es zurück auf die Heimreise in die Heimatpfarreien um den Segen dort zu überbringen, Spenden für Kinder weltweit in Not zu sammeln und in den Gottesdiensten zum Dreikönigstag feierlich empfangen zu werden.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur alten Website