Mit Palmweihe und Prozession an Christi Einzug in Jerusalem gedacht

Unter großer Anteilnahme der Gläubigen hat die Pfarrei Schönthal den Palmsonntag als Beginn der Karwoche gefeiert. Im Schulhof erinnerte Zentralpräses Pater Josef Schwemmer aus Cham an den Einzug Jesu in Jerusalem und blickte gleichzeitig auf die Fastenzeit als Zeit der Vorbereitung zurück.

Die Fastenzeit finde ihren Übergang in die Karwoche mit dem Palmsonntag. Am Palmsonntag werde das Gedächtnis an den Einzug Jesu in Jerusalem begangen.Der Palmsonntag stehe dabei für die Bereitschaft Jesu, Leiden und Tod auf sich zu nehmen. In der Feier des Palmsonntags folgten die Gläubigen dem Leidensweg Jesu und würden so an seinem Kreuz, aber auch an seiner Auferstehung teilhaben. Pater Schwemmer segnete die Palmbuschen in den Händen der vielen Kinder und Erwachsenen. 

Nach dem vorgetragenem Evangelium vom Einzug Jesu in Jerusalem machten sich die Gläubigen auf den Weg zum gemeinsamen Gottesdienst in der Pfarrkirche und erinnerten unter den Rufen „Christus Sieger, Christus König, Herr in Ewigkeit“ nochmals an den Einzug Jesu in Jerusalem und seine Huldigung. Die Feierlichkeiten des Palmsonntags bereicherten Mitglieder des OGV Schönthal mit selbst gebundenen Palmbuschen und Kränzen. Die Jugendlichen der KLJB boten im Anschluss an den Gottesdienst selbst dekorierte Osterkerzen um Verkauf an.

Kategorien: Schönthal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur alten Website