Während der Urlaubszeit von 16.08. bis 05.09.2022 finden jeweils am Dienstag, Mittwoch und Freitag keine Gottesdienste statt. In dringenden seelsorglichen Angelegenheiten ist Herr Pfarrer Alfons Eder unter der Handy-Nr. 0170 945 30 90 erreichbar. Das Pfarrbüro ist bis 11.09.2022 nicht besetzt.

Fronleichnamsfest zur Ehre der Eucharistie – Prozession zu vier Altären

Schönthal.  Zum Hochfest des Leibes und Blutes Christi hat Diakon Alfons Eiber am Sonntag nach Fronleichnam die prächtige Monstranz mit dem Leib Christi als Zeichen des gelebten Glaubens durch die Straßen von Schönthal getragen. Zuvor zelebrierten Pfarrer Alfons Eder und Diakon Alfons Eiber gemeinsam den Festgottesdienst. Pfarrer Eder begrüßte eingangs alle Gottesdienstbesucher, die Vereine mit den Fahnenabordnungen und freute sich nach zwei Jahren Corona-Pause das Fronleichnamsfest in seiner üblichen Form und vor allem mit Prozession wieder feiern zu können. Allen Beteiligten dankte er für die Teilnahme, Vorbereitung und Mitwirkung.

Während des vom Schönthaler Kirchenchor festlich musikalisch gestalteten Gottesdienstes ging Pfarrer Eder auf die Bedeutung von Fronleichnam, der wörtlichen Übersetzung nach das „Fest des Leibes Christi“ zur Ehre der Eucharistie ein und stellte dabei Jesus als Speise für die Seele in den Mittelpunkt seiner Ausführungen. Auf der einen Seite gebe es den Hunger des Leibes. Gottes und der Wunsch der gesamten Weltgemeinschaft sei es, dass niemand hungern müsse. Das Evangelium von der wundersamen Brotvermehrung mache dies deutlich, doch angesichts der aktuellen Schlagzeilen um steigende Preise für Lebensmittel und der hohen Inflation in Zeiten des Krieges werde Nahrung langsam zu Luxus, wie Pfarrer Eder eine Schlagzeile der vergangenen Woche zitierte. Andererseits sehne sich der Mensch nach Wertschätzung, nach Freundlichkeit, Frieden und letztendlich nach Liebe. Dafür sei die Hostie da, der Leib Christi. Für alle Gläubigen stillt die Eucharistie den Hunger der Seele. „Sie geht über alles Menschliche hinaus für die Liebe Gottes“.

Im Anschluss an den Gottesdienst formierte sich die Prozession mit dem Allerheiligsten in der Monstranz als Mittelpunkt. Neben Mitgliedern der kirchlichen und weltlichen Gremien mit Kirchenverwaltung und Pfarrgemeinderat sowie Gemeinderäten mit zweitem Bürgermeister Jürgen Baier beteiligten sich die Freiwilligen Feuerwehren aus Schönthal und Steegen-Flischbach, die Soldaten- und Reservistenkameradschaft, die Eintreffschützen, der Frauenbund und die Marianische Männerkongregation jeweils mit Fahnenabordnungen. Um den Himmel und das Allerheiligste unter dem Baldachin reihten sich die diesjährigen Kommunionkinder die am 10. Juli ihre Erstkommunion feiern werden.

Die betende Prozession unter dem Thema „Jesus Christus , unser Weg“ führte an mit Birken geschmückten Häusern vorbei zu insgesamt vier von den Familien Dietl, Killermann und Heiland sowie vom Pfarrgemeinderat vorbereiteten Altären. „Das Wort ist Fleisch geworden“, „Der neue Mensch in Christus“, „Gottes Heil in dieser Welt“ und „Unterwegs mit einer Verheißung“ stellten die einzelnen Themen der Stationen dar. Die musikalische Gestaltung der Prozession übernahm erneut der Kirchenchor unter Leitung von Edith Pongratz. Mit dem Einzug nach dem vierten Altar in die Pfarrkirche und dem gesungenen „Großer Gott, wir loben dich“ klang die Prozession feierlich aus.

Die Fronleichnamsprozession mit dem Allerheiligsten führte bei heißen Temperaturen durch Schönthal zu vier geschmückten Altären.

Kategorien: Schönthal

Zur alten Website