„Pace e bene“ – „Frieden und Heil“ lautete das Motto des von den Mallersdorfer Schwestern am Tag der deutschen Einheit gefeierten Franziskusfestes. Gläubige aus der Seelsorgeeinheit Schönthal, Döfering und Hiltersried nahmen dieses zum Anlass, einen Ausflug zum Kloster Mallersdorf zu unternehmen und dort am abwechslungsreichen Festprogramm teilzunehmen.

Nach dem gemeinsamen Auftakt mit Vorstellung und Mittagessen für alle durften sich die Kleinsten im Basteln und Spielen üben. Währenddessen waren Jugendliche und Erwachsene ganz nach Belieben zu einer Führung auf dem Klostergelände, auf dem unter anderem eine Landwirtschaft betrieben und Bier gebraut wird, zum Gebet und Anbetung, zur Wanderung auf dem Nardini-Weg oder zu einer meditativen Wanderung im Schweigen eingeladen. Im Mutterhaus bestand die Möglichkeit mit der Gruppe „Cantora“ offen zu singen, Rosenkränze zu knüpfen oder im Begegnungscafé das Gespräch mit den Schwestern zu suchen. An zahlreichen Informationsständen konnten sich die Besucher über das Leben der Ordensgemeinschaft der Armen Franziskanerinnen im Kloster Mallersdorf informieren. Den feierlichen Abschluss bildete eine Eucharistiefeier, in der sich alle auch gerne als Ministrant oder Chorsänger einbringen durften.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur alten Website